Der Fachverband Sportfischen, gegründet am 9. April 1978 und kurz FSP genannt, ist die Organisation der pfälzischen Wurfturnier- bzw. Castingsportler unter dem Dach des Sportbundes Pfalz.

Um dem eigenen Selbstverständnis und den veränderten Sichtweisen der Öffentlichkeit zum Thema Tierschutz Rechnung zu tragen, gründeten damals viele der im Landesfischereiverband Pfalz organisierten Vereine den Fachverband Sportfischen. Angeln als Sport zu bezeichnen, war damals wie heute verpönt. Die Freizeitfischer, die sich mehr dem Wurfturniersport verschrieben hatten, wollten sich jedoch weiterhin als Sportler nach außen hin präsentieren.

Heute zählt der Verband ca. 8.500 Mitglieder aus etwa 90 Vereinen. Aktuelle Zahlen sind in der Statistik aufgeführt. Zum Aufgabenbereich zählen die ideelle und finanzielle Unterstützung sowie die fachliche Beratung im Zusammenhang mit allen sportlichen Aktivitäten. Die Heranführung der Jugend an den Wurfturniersport zählt zu unseren vordergründigen Zielen.